Startseite » 6-Monatsbilanz von unserem Trip for animals

6-Monatsbilanz von unserem Trip for animals

Nun bin ich seit 6 Monaten unterwegs und ich ziehe Bilanz:

1 Mal housesitting (in Chiang-Mai mit 3 Katzen): war ok, bisschen einsam, da weit ab vom Schuss

Ben aus Thailand hat einen ganz ruhigen Charakter

2 potentielle Hunde für Adoption (1 Hund „Ben“ aus Thailand hat es mir angetan und eine Welpe „Anna“ aus Indonesien steht auf der Adoptionsliste)

Anna, meine kleine Hexe

 

3 neue Hosen (ich brauchte mehr mittellange Hosen, die über das Knie reichen, für das islamisch geprägte Indonesien und eine lange Pluderhose habe ich mir an den unmöglichen Bambusstühlen in meiner indonesischen Unterkunft kaputt gemacht, sodass ich mir in Singapur in little India eine neue gekauft habe)

4 Hostelübernachtungen (ich habe erst auf dieser Reise mit Hostels angefangen und hierbei ist mir wichtig: gemeinsame Meetingarea, eine Terrasse oder Rooftoparea fuer mein Morgenyoga und am Besten sind Vorhänge fürs Bett, um seine kleine Privatzone zu schaffen. Kleine Schlafsäle sind toll, aber selbst zwei laute Personen können die Nachtruhe stören…)

Tempel Pai/Thailand

Marina Bay/Singapur

5 Länder (Thailand für 2 Monate, Malaysia nur Transit, um mein Visum für Indonesien zu beantragen war ich auf dem malaiischen Teil von Borneo. Singapur, um meinen Freund abzuholen und wieder hin zu bringen. Indonesien für 4 Monate und ich komme immer wieder, um Klein-Anna zu besuchen. Philippinen Urlaub für 3 Wochen, aber ich komme definitiv wieder)

6 Kohletabletten (beim ersten Magengrummeln folge ich dem Rat eines Freundes und nehme eine Kohletablette. Die Kohle absorbiert alles Schlechte und dann geht’s mir wieder gut. Und bisher habe ich toitoitoi, noch keine großen Beschwerden gehabt!)

7 Tauchgänge (2 in Thailand mit riesen Fischschwärmen und einem Walhai, 2 in Indonesien mit Mantarochen und einem Drifttauchgang, 3 auf den Philippinen mit wundervollen Riffen, Meeresschildkröten und Krokodilfischen)

8 Inseln: Koh Samui, Koh Phangan, Borneo, Jawa, Pulau Kotok, Bali, Palawan, Cebu

Paradise Island bei Port Barton/Philippinen
Pulau Kotok/Indonesians

9 Tierschutzprojekte (bei klicken auf die Bilder, könnt ihr mehr zu den jeweiligen Projekten lesen)

Vetvolunteer im ENP
Elephant Nature Park
DCRS
Snake rescue samui
Phangan Reptile Rescue
International Animal Rescue
Jakarta Animal Aid Network
Ciliwung Herpetarium
ACRES
Flight protecting indonesian birds

 

10 verschiedene Verkehrsmittel (Fahrrad, Fahrradrickschah, Tuktuk, Motorbike, Trike, PKW, Bus, Zug, Boot, Flugzeug)

11 verschiedene Tierarten versorgt: Elefanten, Pferde, Hund, Katze, Waran, Schlange, Plumploris, Makaken, Orang-Utans, Greifvögel, Schildkröte)

19 Flüge (Über Doha nach Chiang Mai, von Koh Samui über Kuala Lumpur nach Kuching, von Kuching über Kuala Lumpur nach Jakarta, von Jakarta über Pontianak nach Ketapang, von Ketapang über Pontianak nach Jakarta, von Jakarta nach Singapur, von Singapur nach Jakarta, von Jakarta nach Yogjakarta, von Bali über Jakarta nach Singapur, von Singapur nach Jakarta, von Jakarta über Manila nach Puerto Princesa, von Puerto Princesa nach Cebu)

20 kg Gepäck (immer noch)

21 Tage Besuch von meinem Freund

23 Anmeldungen auf homepage www.tripforanimals.de (wenn ihr auch Post bei neuen posts bekommen wollt, dann meldet euch in der Fusszeile der Homepage an)

45 Beiträge auf www.tripforanimals.de

179 Verkaufte Eckis >> es gibt also noch welche: greift hier zu und unterstützt damit kleine Tierschutzprojekte! Außerdem bekommt ihr eine Postkarte von Ecki aus einem fernen Land!

194 Followers auf @tripforanimals Instagram: Danke für euer Interesse!

238 Abonnenten der tripforanimals-Facebookseite: Danke für euer Interesse!

246 Instagramposts: #tripforanimals

1000 Begegnungen

Unendlich viele Eindrücke

Fazit: viel erlebt, noch nicht bereit nach Hause zurück zu kehren, vermisse Käse und deutsches Brot, freue mich auf die Zukunft